Verleimpresse – selbst gebaut

Wie viele andere Holzwerker, die Zugriff auf günstige Massivholzquellen haben, beschäftigt mich das Thema, eigenes Leimholz herzustellen. Bisher habe ich das mit Schraubzwingen bewerkstelligt. Die umständliche Handhabung mit den leimeingepinselten Hölzern, den herunterfallenden Zulagen und zahlreichen zu befestigen Zwingen kann wohl jeder Holzwerker nachfühlen. Verleimpressen im Netz gibt es einige. Allerdings auch zu stolzen Preisen, die oft um die 1.500 EUR aufwärts liegen. Zum Glück gibt es Aluprofile 40 I-Typ Nut 8. Z.B. von https://www.dold-mechatronik.de/ oder https://easy-systemprofile.de/. Dort gibt es auch gleich die passenden Nutensteine und Winkel, um diese miteinander zu verbinden. Diese wurden hier in einem Blog auch schon als Unterlagen für die Leimholzherstellung vorgestellt. Mit diesen habe ich die nun hier vorgestellte Verleimpresse entworfen und gebaut. Als eigentliche Spannelemente habe ich dafür 4 sogenannte Türenspanner genutzt, die ich mal vor Jahren bei https://www.sautershop.de oder www.feinewerkzeuge.de gekauft hatte. Aus heutiger Sicht, würde ich aber Spannelemente nutzen, die aus einem Vierkantprofil bestehen. Hier hat man einfach eine größere Auflagefläche. Sie werden inzwischen aber auch fast nur so angeboten. Aus den Aluprofilen habe ich dann einen Rahmen 1,80 x 1,20 m und zwei Niederhalter konstruiert. Diese drücken über Spindeln gegen das Leimholz und verhindert das Aufwerfen, wenn dieses über die Türenspannelemente gepresst wird. Die besagten Spindeln habe ich mir von einem Bekannten aus Gewindestangen fertigen lassen. Hier war ein wenig Schweißen erforderlich. Die Shops, die die Aluprofile anbieten, bieten allerdings auch Spindeln an. Diese sind dort aber echte Kostentreiber. Die Niederhalter müssen über Schnellverschlüsse vom Rahmen genommen werden können. Ich habe dazu diese Kniehebelspanner verwendet, welche sich über M5 Schrauben und M5 Nutensteine einfach mit dem Rahmen verbinden ließen. Für das bewegliche Aluprofil habe ich dabei einen Profilgleiter benutzt, der es am Rahmen führt. Kniehebelspanner: https://www.amazon.de/gp/product/B01AJI0EC6/ref=oh_aui_detailpage_o05_s00?ie=UTF8&psc=1 Nutensteine: https://www.amazon.de/gp/product/B00U6RT9LI/ref=oh_aui_detailpage_o04_s00?ie=UTF8&psc=1 Profilgleiter: https://www.dold-mechatronik.de/Profilgleiter-I-Typ-Nut-8-ZN-40x80 Insgesamt habe ich für alles unter 500 EUR ausgegeben. Klingt erstmal viel, ist aber noch deutlich unter den Kosten einer käuflich erwerbbaren Presse und im Blick auf die Menge des zu fertigen Leimholzes eine für mich lohnende Sache. Den Konstruktionsplan habe ich ins 3D Warehouse geladen. Wer SketchUp benutzt, kann ihn sich dort also herunterladen. Unter dem Stichwort Verleimpresse (Ersteller: Stephan. D) ist er dort zu finden. Viel Spaß beim Stöbern und allen ein frohes Fest. Stephan D.

Benötigte Zeit

4 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Akkuschreiber
  • gesunder Menschenverstand
  • handwerkliches Geschick

Verwendete Materialien

  • Aluprofile
  • Nutensteine und Verbinder
  • Türenspannelemente
  • Kniehebelspanner
  • Spindeln

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

26.12.2018

Hallo Stephan, ich kann es Dir nachfühlen. Mit der Zeit habe ich es aufgegeben und mir das fertige Material gekauft. Aber, Deine Info hier hat mich doch noch mal das Ganze überlegen lassen. Ich denke, dass ich mich an das Thema noch mal heran wagen werde, aufgrund Deiner super Beschreibung hier. Vielen, lieben Dank! Mit Deiner Erlaubnis werde ich mir die PDF Datei speichern, damit ich mir die Idee behalten kann. Vielen Dank auch für die Infos der Websites, wo man das Material bestellen kann.

26.12.2018

Hallo Sam, Ich freu mich, wenn ich den ein oder anderen damit helfen kann. Für die Teilesuche im Netz hatte ich einiger Abende benötigt. Da dachte ich, die Seiten sind schon mal eine große Hilfe. Wenn Du noch fragen hast, kannst Du sie hier gern hinterlassen. VG Stephan

19.01.2020

Gute Idee. Danke fürs Teilen.

20.07.2020

Hallo eignet sich den so eine verleimpresse auch für Tische zu Leimen die eine große von 1800x900 und eine dicke von 40 mm haben?

Kommentar verfassen