Wurm-Bett

Meine Tochter hat kürzlich ein neues Bett gebraucht und sich ein extra hohes gewünscht. So habe ich in meinen Holzvorräten gekramt und mich inspirieren lassen. Verwendet habe ich Zwetschge für die Füße und Ahorn für die Zargen. Oberfläche geölt. Das Holz für die Füße habe ich aufgetrennt und im rechten Winkel verleimt. Beim Kopf- und Fußteil sind die Füße mit den Zargen verleimt. Die Längsteile sind gedübelt und dezent geschraubt. Die Rinde und morsche Stellen habe ich entfernt. Dabei kamen ein paar (Wurm-)Löcher zum Vorschein. Für eines, das von der Stirnseite des Fußes nach der Seite durchgeht, habe ich einen Holzwurm geschnitzt und eingesetzt. Arbeitszeit 18,5 Stunden. Übliche Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeuge.
Exif_JPEG_PICTURE

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen