Tisch aus Nussbaum mit Gusseisenfüssen

Solche Tische sind in der Schweiz sehr häufig, früher wurden sie oft in Restaurants gebraucht. Diesen hab ich für eine Freundin angefertigt. Er besteht aus einem Stamm, den ich besäumt, zugesägt und gehobelt habe. Die Platte habe ich verleimt (Leimregeln bezüglich Arbeit des Holzes befolgt), die Füsse sind an Gratleisten befestigt. Diese wurden geschraubt, sind aber mit grösseren Sacklöchern versehen, sodass das Holz arbeiten kann. Das Kantenprofil wurde in drei Schritten gefräst, zuerst unten ein Vierteilkreis, dann der Viertelkreis darüber und zum Schluss mit dem Hohlkehlfräser die obere Rundung.

Benötigte Zeit

12 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Handkreissäge
  • Tischkreissäge
  • Abricht- und Dickenhobel
  • Akkuschrauber
  • Oberfräse

Verwendete Materialien

  • Einheimischer, europäischer Nussbaum
  • Buche für die Gratleisten
  • Gusseisenfüsse

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen