japanischer Werkzeugkasten

Die Japaner haben's einfach drauf. Hier mein Versuch der genialen Werkzeugbox. Der Clou ist, durch Einsetzen und Verschieben des Deckels wird die Box fest verschlossen. Die Kiste ist wie das Original ohne Schrauben gebaut, alles nur gedübelt und verleimt. Am Schluß geschliffen, die Schriftzeichen aufgebracht und gewachst.

Benötigte Zeit

4 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Hobel, Kreissäge, Bohrer

Verwendete Materialien

  • Leimbretter Esche

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

18.08.2019

interessant, leider sieht man nichts vom Herstellen der Kiste, schade

Kommentar verfassen