Chabudai

Ein Chabudai ist ein traditioneller japanischer Esstisch. Meiner ist 35cm Hoch. Die Tischplatte hat eine Grösse von 90cm auf 160cm und ist 35mm dick. Ich habe diesen Tisch selbst entworfen. Die Herstellung erfolgte nur mit Handwerkzeugen. Die Pfosten, die einen quadratischen Querschnitt von 10x10cm haben, sind mit den vier Zargen fest verleimt und bilden den Rahmen. Sie ragen aus den ausgesparten Ecken der Platte heraus und sind bündig mit dieser. Die Tischplatte ist satt zwischen den Pfosten eingeklemmt. Die Naturkannte ist gegen die Tischmitte gerichtet. Ich habe keine Schrauben zur Befestigung verwendet. Die Oberflächen sind mit kaltgepresstem Leinöl aus Straupitz versiegelt, die Platte noch zusätzlich mit Leinölfirnis. Dieses Projekt ist mein erstes grosses Projekt von der eigenen Planung, den Bohlen aus der Sägerei bis hin zum fertigen Möbel. Ich bin kein gelernter Schreiner, einfach nur Autodidakt. Diesen Tisch nur mit Handwerkzeugen zu bauen war eine echte Herausforderung. Da die Bretter viele Äste hatten und die Faser an vielen Stellen gegeneinander verlief. So lernte ich mich und die Werkzeuge besser kennen.

Benötigte Zeit

300 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Einmann-Schrotsäge
  • Fuchsschwanz für Längs- und Querschnitt
  • Grosse Zapfensäge
  • Kleine Rückensäge
  • Bohrwinde und diverse Bohrer
  • Hobel von Nr. 4 bis Nr 8
  • Bestosshobel
  • Zusätzlich ein Hobel Nr. 5 mit 55° Eisenwinkel für die schwierigen Stellen und zum quer zur Faser hobeln.
  • Schweif- und Blockhobel
  • Ziehklinge und Ziehklingenhobel
  • Sandpapier diverse Körnung
  • Diverse Stechbeitel mit Klüpfel
  • Mess- und Anreisswerkzeug

Verwendete Materialien

  • Das Grundmaterial des Tisches sind vier Bohlen aus Nussbaum. Zugesägt auf die Masse:
  • Dicke 6cm und ca. 2m Länge. Die Breite der Bretter schwankte zwischen 40 und 60cm.
  • Auf der Unterseite der Tischplatte habe ich noch drei Schwalbenschwänze eingearbeitet. Diese sind aus Apfelholz.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen