Werkbank

Nach langem suchen und überlegen habe ich nun mal eine Werkbank gebaut. Folgende Kriterien sollte sie erfüllen: 1. So günstig wie nur möglich, 2. min. Maße 170 x 90 cm; 3. Da ich noch im Übungsstadium bin sollte sie geschraubt sein damit ich Teile tauschen kann bzw. anpassen kann an meine Bedürfnisse; 4. Es sollte eine Führungsschiene schwenkbar montiert werden. Das Ergebnis seht ihr in den Bildern. Als Haupvorlagen diente die BAnk von Heiko Rech - http://holzwerkerblog.de/2013/02/19/entwurf-fur-eine-werkbank/ Der Bau war natürlich nicht sonderlich aufregend... Die Maße von 170 cm wurden getopt auf 220 cm. Das kam zum einen durch die Plattengröße und zum anderen durch den alten Schubladencontainer den ich noch hatte. Leider fiel mir erst hinterher ein das ich noch Schwerlastauzüge hatte, so kam es so das nur drei Systainer auf den Auszug passen. Egal freut mich trozdem. Mit der Fräse habe ich 144 20mm Löcher gebohrt zum spannen. An der Seite sind Steckdosen angebracht, Drei St. die mit dem Sauger laufen und 3 St. ganz normal.Dann kam der Akt mit der FS 1400, ich wollte diese ohne Spiel montieren damit ich immer dem rechten Winkel Herr werde. Abnehmbar sollte sie natürlich auch sein. Das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend! Ich denke mit noch weniger Spiel ist es kaum möglich. Die Aufnahmepassung ist so exakt gefräst das eigentlich die Madenschrauben zum sichern unnötig sind. die Platte ist mit Hartwachsöl behandelt. Nun geht die Werkbank erstmal in den Probebetrieb... Die Kosten belifen sich auf ca. 80€ Warum nicht hochwertiger?? Ganz einfach. Wenn mir mal ein Mißgeschick passiert tut es nicht so weh. Zweiten ich habe noch so viele Projekte vor mir...

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Oberfräse, Akku Schrauber, Handkreissäge mit FS, Flachdübelfräse ( geht auch ohne hab die Lamellos nur zur Montagehilfe eingesetzt), Rutscher

Verwendete Materialien

  • Seekieferplatten 19 &
  • 30mm, alte Türzargen aus Tischlerplatte, ein wenig Leimholz, 2 Sthlager, 2 Wellenhalter, 1 Welle aus VA, 1 Aufnahme für die FS1400 (selbst gebaut da mir alles andere zu wackelig erschien) etliche Schrauben, lamellos, ein alter Bürocontainer von Dyes

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

05.02.2014

Schöne Arbeit und auch nicht teuer, gibt es dazu Pläne

23.02.2014

Nette Idee und auch Anregung für die, welche nicht so viel Geld in die Hand nehmen wollen. Es muss nicht immer Multiplex oder HPL beschichtet sein. Diese Werkbank hat ihre Stärke bestimmt in der Größe.

09.04.2014

Hallo Thomas, die Grundidee stammt von Heiko Rech, weitere Pläne gibt es nicht, außer in meinem Kopf...

Kommentar verfassen