Schärftisch

Ziel war es einen einfach und schnell baubaren Tisch zum Schärfen von Werkezugen zu fertigen, der außerdem mit geringen Materialkosten zu realisieren sein sollte. Ich habe zunächte eine Küchenarbeitsplatte in der gewünschten Größe gekauft. Als Unterkonstruktion habe ich KVH gewählt. Hieraus habe ich ein Gestell gebaut, welches es mir erlaubt, Objekte von vorne noch unter den Tisch zu schieben. Auf einem alten Serviertisch bewahre ich meine Wassersteine auf, welche ich unter dem Schärftisch stets greifbar haben wollte. Die Konstruktion wurde mit Dübeln verbunden nachdem ich das Material zugeschnitten und mit der Hand gehobelt bearbeitet hatte (Urzustand war von sehr schlechter Oberflächenqualität). Nach dem Zusammenbau wurde die Platte auf das Gestell geschraubt. Das Untergestell wurde noch mit Hartwachsöl behandelt und anschließend mit Rollen versehen. Das Projekt war für knapp 100 Euro zu realisieren.

Benötigte Zeit

10 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Akkuschrauber, Bohrmaschine, Handhobel und Handsäge, Zwingen,

Verwendete Materialien

  • Küchenarbeitsplatte, KVH, Schrauben, Dübel, Holzleim, Hartwachsöl, Rollen

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen