Lagerung Multiplexplatten mit Sägeeinrichtung

Ich hatte mir beim Holzhandel einige Multiplexplatten in guter Qualität gekauft. Diese mussten nun in der Werkstatt platzsparend und "Ein-Mann-Bedienbar" aufbewahrt werden. Es musste also eine Stellvorrichtung her, auf der man die Platten dann aber auch zersägen konnte. Der Plattenständer kann nun eine große Anzahl Platten bis zu den Maßen 3000x1500 mm aufnehmen. Die Platten können einfach auf die andere Seite, die abnehmbar ist, "umsortiert" werden. Die Platte der Wahl kommt dann auf den schrägen "Sägetisch", wo sie mit Handkreissäge und Führungsschiene gesägt werden kann. Die Teile für die Sägeeinrichtung dienen gleichzeitig als Stützen im Normalbetrieb. Die Sägeeinrichtung nutzt kleine Klötze, die in eine Schwalbeschwanznut eingehängt werden. Diese Klötze dienen auch als Ausgleich, um die Platten festzuklemmen.

Benötigte Zeit

10 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge
  • Bandsäge
  • Oberfräse
  • Oberfräse im Tisch
  • Ständerbohrmaschine
  • Akku-Schrauber

Verwendete Materialien

  • Fichtenrahmen gehobelt 70x70x2000 cm
  • Winkel
  • Scharniere
  • Schrauben

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen