Werkbank für Kinder,

Werkbank für Kinder, ich freue mich einen großen Raum als meine Werkstatt bezeichnen zu dürfen, um dort meine kleinen Projekte realisieren zu können. Noch mehr Freude bereitet es mir, wenn ich gemeinsam mit den Kindern „basteln“ darf. Aus diesem Grund wollte ich eine Werkbank für die kleinen Handwerker. Die Idee stammt aus dem Magazin Holzwerken 64. Dort wurde eine Werkbank mit Plattenmaterial gebaut. Wichtig waren für mich eine Vorder- und Hinterzange. Weshalb zwei Zangen für eine Kinderwerkbank? Ich habe zwei Kinder – das Teilen einer Zange wäre vermutlich oft zu schwer …. Als Plattenmaterial habe ich 3-Schichtplatten verwendet. Die Werkbankplatte habe ich abnehmbar gestaltet. Nachträglich (nicht auf den Fotos) wurden 20mm Bohrungen in der Platte und auf die Zange gebohrt. Damit können gewöhnliche Zwingen verwendet werden. Die Zangen selbst habe ich vollständig aus Holz gefertigt. Die Gewinde wurden aus 25mm Buchenstäbe geschnitten. Die seitlichen Führungen bestehen ebenfalls aus 25mm Buchenstäbe. Gewindestange und Gewindemutter wurden folgend geölt und gefettet. Weiters wurde ein Werkbankunterschrank gefertigt. Jede Seite erhielt eine Flügeltüre mit Griffbohrung. In Summe ist es ein gelungenes Projekt für viele gemeinsame Projekte. Einen Wehrmutstropfen gibt es aber doch … der gefühlte Leimverbrauch hat sich verdreifacht! Stefan Rzepka

Benötigte Zeit

15 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Handkreissäge
  • Oberfräse
  • Schleifgeräte
  • Standbohrmaschine
  • Gewindeschneider

Verwendete Materialien

  • 3-Schichtplatte

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

20.07.2018

Ich finde die Idee sehr gut! Man kann nicht bald genug damit beginnen Kinder an das Handwerken heran zu führen. So eine Werkbank ist eine Motivation und bring den Kindern Freude etwas anzufertigen. Das hilf ihnen im Leben selbstständig zu sein und mit jeglicher Arbeit fertig zu werden. So werden deine Kinder von dir Lernen. Sei nicht zu Streng den kein Meister ist vom Himmel gefallen und Übung macht den Meister. Der Grundstein ist gelegt.

25.08.2018

Ich sehe das genauso. Einerseits ist es eine Möglichkeit, dass sich Kinder selbst verwirklichen können, anderseits hat das 2. Elternteil folgend eine freie Stunde :)

Kommentar verfassen