Rundbogentür als Gartenelement

Bau einer Rundbodentür aus Lärche. Einsatz in einer Mauer im Gartenbereich. Rahmen 100 mm breit, Riegel 80/ 100 mm. Füllung außen aufgedoppelt und einseitig aus 22 mm Lärche mit Nut- und Federverbindung. Innenbereich mit Fußbodenbrettern verschalt. Tür ist verschließbar. Einsatz des alten wunderbaren Messinggriffes. Nicht aufpoliert, dann ist die alte wunderbare Patina weg !! Tür schlägt mit der äußeren Aufdoppelung auf die Mauer auf. Es gibt keinen Blendrahmen. Schließblech befindet sich in der Mauer. Verleimung der Riegel mit den Friesen mit Buchendübel 10 mm sowie außen und innen eingefrästem Lamello.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Abrichter / Dickenhobel / Kreissäge / Tischfräse / Kantenschleifer / Oberfräse mit Kreisfräsvorrichtung / Doppel und Putzhobel / div. Fräser für die Tisch- und Oberfräse / verschiedene Stecheisen / Excenterschleifer der Fa. Festo. Elektr. Schrauber und Bohrmaschine

Verwendete Materialien

  • 45 und 28 mm sibirische Lärche. Fußbodenbretter 22 mm. Hängen aus verzinktem Metall. Schloß Dornmaß 25 mm um den Griff in der Mitte des aufgedoppelten Rahmens zu plazieren
  • Leim von der Fa. Jowat durch Zusatz eines Isozyanates B 4 = Kochfest. Rundungen mit Epoxy ( Fa. SP ) unter Zusatz eines Füllstoffes.
  • Anstrich mit Bläuesperrgrund, 2 maliger Drundierung ( weiß ) und Abschlußlack. ( Acryl )

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen