Kleiderschrank aus Merbau, Maranti und Weißbuche

Es war der Wunsch meiner Schwester, einen Kleiderschrank für ihr Schlafzimmer zu bekommen, welcher über die gesamte Wandnische sowie Deckenhöhe verlaufen sollte, mit Holzarten, welche wir in mühsamer und zeitaufwändiger Kleinarbeit (durch die Auswahl aus Furnierresten, Furnierbüchern etc) selber auswählten. Also sollte ich diesen Schrank bauen. Der Korpus besteht aus 28 mm Rohspanplatten, welche mit Merbauanleimern versehen wurden und (da innen) mit Weißbuche überfurniert (das Furnier wurde von mir natürlich vorher geschnitten, gestürzt und gefügt). Die Türen sind eine Mischung aus Merbau Rahmenhölzern und einer Meranti furnierten Füllung. Natürlich dürfen auch Schubkästen nicht fehlen. Diese wurden aus Buche furnierter Platte hergestellt. Das Schubkastenvorderstück ist eine Verleimung aus je 5 Merbau-Riegeln. Diese sind rollbar geführt auf Quadro-silent-system-Auszügen. Zur einfacheren Montage vor Ort habe ich als Verbindung Rafix Korpusverbinder benutzt. Als Tischler habe ich natürlich die Möglichkeit, standortgebundene Maschinen zu benutzen, wie zum Beispiel: Tisch- und Formatkreissäge, Plattensäge, Tischfräse, Dickenhobel, Abrichte, Furnierpresse sowie die Bandschleifmaschine. Aber auch Handmaschinen wie Lamellofräse, Ständerbohrmaschine für Lochreihenbohrung sowie Exzenterschleifer zur Oberflächenbearbeitung fanden ihre Anwendung. Um den Möbelstück den nötigen Schutz zu bieten, wurde dieses mit einem seidenmatten Klarlack im Airless Spritzverfahren überzogen. Vorort wurde der Schrank mit Sockel und Passleisten in die vorhanden Nische eingepasst, um die optimale Platzausnutzung zu erreichen. Um die Türen bzw. Schubkästen zu öffnen, habe ich Knöpfe aus Merbau selber hergestellt. Aufgrund der Menge der zu funierenden Flächen, der enormen Schwierigkeit, Merbau-Furnier zu verarbeiten, wie auch der gesamten Schleifarbeit ergab sich eine etwaige Arbeitszeit von ca. 3 Wochen. Ich hoffe das Möbel gefällt Ihnen. Mit freundlichen Grüßen Silvio Wiemann

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen