Holzklappläden

Ein Bekannter fragte mich ob ich Ihm an seinem Fachwerkhaus vier alte verwitterte Klappläden ersetzen könnte. Die restlichen am Haus hängenden Läden waren alle noch in einem guten Zustand. Deshalb sollten die neuen Läden im Aussehen den alten Läden angeglichen werden. Die Beschläge der alten Läden wurden etwas aufgearbeitet und vom Rost befreit. Diese wurden bei den neuen Läden wieder verwendet. Als Material verwendete ich Lärche. Die Läden sollten unbehandelt bleiben. Die Rahmenkonstruktion der Läden wurde nach altem Vorbild mit Schlitz und Zapfen verbunden. Die Füllungen wurden überplattet. Die Lamellen wurden mit einer beidseitig überlappenden Nut zur Rahmenkonstruktion verbunden.

Benötigte Zeit

12 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge, Hobelmaschine, Oberfräse, Frästisch, verschiedene Hand und Elektrowerkzeuge

Verwendete Materialien

  • Lärche Massivholz
  • Alte Ladenbeschläge
  • Metallschutzlack für die Beschläge
  • PU Leim und Schrauben

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen