Hängeanrichte in Ahorn

Mein Gesellenstück! Die Hängeanrichte wurde aus massivem Ahorn gebaut. Die Ecken des Korpus und der Schubkästen sind in Schwalbenschwanzzinkung handgezinkt. Griffleisten aus Pflaume dienen gleichzeitig als in der Front eingegratete Gratleisten, um die flächige Front gerade zu halten und dabei das Arbetien des Holzes zu ermöglichen. Die Rückwand ist ebenfalls massiv in Rahmen- und Füllungsbauweise und in den Korpus eingenutet. Auch die Schubkastenböden sind aus massivem Ahorn. Die hölzernen Vollauszüge sind aus Ahorn und Pflaumenholz. Der oberste Schubkasten lässt sich unsichtbar verriegeln ("Hakenriegel" aus Furniersperrholz), wenn man den zweiten Schubkasten geöffnet hat. Oberfläche geölt, gewachst und poliert.

Benötigte Zeit

160 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge, Bandsäge, Abrichte, Dickte, Fräse, Langbandschleifmaschine, Ständerbohrmaschine, Akkuschrauber, Oberfräse, Excenterschleifer, Stecheisen, Japansäge, weitere Handwerkszeuge

Verwendete Materialien

  • Ahorn, Pflaume, Vici-Scharniere, Furniersperrholz, Schrauben

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

03.12.2013

Sehr schöne Arbeit mit viel Geduld eine ansprechende Anrichte gemacht. Hier sieht das man handwerkerische Können. Gratulation

Kommentar verfassen