Großer Schrank für Bastelsachen

Ich habe einen neuen Schrank für Bastelsachen benötigt und beschlossen, ihn selbst zu bauen. Die Maße sind: Höhe 2,00m Breite 1,00m Tiefe 0,58m Der Schrank besteht aus einem Sockel( es sind vier Leisten), zwei Seitenwänden, einer Rückwand, zwei Türen, der Abdeckplatte oben, Bretter für Innen, zwei Türgriffe, Klavierband zum Befestigen der Türen und Holzschrauben in verschiedenen Größen Es gibt einen Sockel von 0,10m Höhe(er ist in den 2,00m eingerechnet). Der Schrank wird in der Holzsorte Natur/Fischte gebaut. Das Holz ist 0,18m dick. Da es sehr große Teile sind, habe ich sie in einer Schreinerei zuschneiden und nach Hause liefern lassen. Die vier Seiten des Sockels sind auf Gehrung gesägt, sie werden so angelegt, daß ein Rechteck entsteht. Als nächstes werden sie zusammengeleimt und die Bodenplatte obendrauf festgeschraubt. Nun kommen die Seitenwände dran. Es wird nun an der schmalen Seite des Sockels, genauer gesagt an der Bodenplatte eingezeichnet, wo gebohrt werden soll für die erste Seitenwand. Mit einem 4mm starken Bohrer werden nun die Löcher gebohrt für die erste Seitenwand. Sie wird nun festgeschraubt, am besten ist ein Akkuschrauber geeignet. Mit der zweiten Seitenwand wird nun genauso verfahren. Die Rückwand wird nun eingezogen und dann an der Bodenplatte befestigt. Es wird vorsichtig gebohrt und geschraubt. Die Abdeckplatte wir nun obendrauf befestigt, und zwar wieder mit bohren und schrauben. In den Schrank können auch feste Bretter eingebaut werden. Dazu werden die zugeschnittenen Bretter erst einmal eingepaßt, die Stelle, wo sie hinsollen, wird markiert mit Bleistift und dann wird von außen gebohrt und die Bretter festgeschraubt. An den Türen wird nun eingezeichnet, wo das Klavierband befestigt werden soll, Bei dem Klavierband sind meistens die passenden Schrauben dabei. Es wird nun an den Türen befestigt und zwar mit bohren und schrauben. Die Türen werden so angelegt, wie sie später am Schrank befestigt werden sollen, also angepaßt. Das Klavierband der Türen wird nun angelegt, eine Seite ist ja an den Türen befestigt, die andere Seite wird ja an den Seitenwänden befestigt. Wo sie befestigt werden soll, wird nun markiert und zwar mit Bleistift. Nun wird wieder gebohrt und geschraubt. Zum Schluß wird in der Mitte der Türen der Türgriff befestigt. Daui wird mit einem Forstnerbohrer ein Loch gebohrt, und der Türgriff eingepaßt. Er wird dann mit Holzleim befestigt. Eventuell kann der Türgriff noch mit einer Schraube befestigt werden.

Benötigte Zeit

12 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Akkuschrauber,-bohrer
  • Lineal,Zollstock,
  • Bleistift, Bohrer,
  • Forstnerbohrer

Verwendete Materialien

  • Leimholz,
  • Holzleim
  • Klavierband
  • Holzschrauben

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen