Gartenpferd

Im HolzWerken war zwar kürzlich eine Bauanleitung für ein Holzpferd, dennoch habe ich meine eigene Konstruktion gemacht. Der Grund dafür war, dass ich nur Lärche/Douglasie-Massivholz zur Verfügung hatte und keine Dreischichtplatten. Außerdem sollte die „Bauchtonne“ komplett rumgehen, weil das Mädchen, für das das Pferd bestimmt ist, einen richtigen Sattel verwenden möchte. Das Pferd hat 1 m Rückenhöhe. Das Grundgestell ist geleimt und geschraubt. Der Kopf ist aus drei Schichten verleimt und am Körper nur verschraubt. Als „Hufe“ habe ich Eiche-Klötzchen angeschraubt, damit sie ausgetauscht werden können, wenn sie von Feuchtigkeit kaputt gegangen sind. Als Mähne und Schweif habe ich wetterfeste Schnur verwendet. Als Aufstiegshilfe habe ich einfach ein schmales Brett angebracht. Das Pferd ist unbehandelt.

Benötigte Zeit

19 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge, Hobelmaschine, Bandsäge, Oberfräse, diverse übliche Handwerkzeuge

Verwendete Materialien

  • Lärche, Douglasie, Poliesterschnur, Schrauben, PU-Leim

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen