Arbeitstisch-Schneidetisch

Da ich in meiner Werkstatt keinen Platz für eine Formatkreissäge habe und Platten, Korpusteile mit Handkreissäge und Schiene schneide, beschloß ich einen Arbeitstisch zu bauen. Ich habe den Tisch aus Sperrholz-Filmplatten gebaut. Die Größe beträgt 98 cm x 70 cm. An die Unterseite habe ich einen Kranz darunter geschraubt, in den genau meine zwei Böcke passen, damit nichts verrutschen kann.Aus demselben Material habe ich oben Leisten 2x2 cm aufgeschraubt, die dann in der Breite des Tisches unterbrochen sind, um bei Längs und Querschnitten die Platte nicht umspannen zu müssen. Als Werkstückschutz und Antirutsch habe ich Reste einer Aquarienmatte zerschnitten und mit Sprühkleber auf die Leisten aufgeklebt. Die Löcher für die Schraubzwingen zu festspannen der Schiene haben einen Durchmesser von 3 cm. Da ich relativ wenig Platz habe, kann ich den Tisch schnell in die Ecke stellen und die Böcke zusammenklappen. Ich habe den Tisch bei meinen letzten Projekten ausgiebig getestet. Er funktioniert prima. Ich benutze ihn auch beim arbeiten mit der Oberfräse und zum lackieren von Korpusteilen. Sind die Moosgummiauflagen verschlissen, oder stark verschmutzt, können diese problemlos erneuert werden.

Benötigte Zeit

12 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Handkreissäge, Schiene
  • Handhobel
  • Schraubzwingen
  • Bohrmaschine, 30er Fostnerbohrer
  • Tischkreissäge
  • Schrauber

Verwendete Materialien

  • Sperrholz-Filmplatten
  • Moosgummi
  • Schrauben
  • Weißleim
  • Sprühkleber

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen