Uhrmachertisch

Der Tisch, genauer gesagt die Platte, besteht aus Ahorn (4cm stark. L 140 B 70)). Der sogenannte Bauchladen (Klappe und Konstruktionsbrett) sind aus Walnuss und Ahorn gefertigt. Aus Walnuss besteht ebenfalls das Abschlussbrett, welches das Herunterfallen von Teilen verhindern soll. Die aufwändigsten Arbeiten: - die umlaufende Rille passgenau zu fräsen. Dazu musste ich eine Schablone herstellen. - die verstellbaren Armlehnen kugelgelagert zu befestigen.

Benötigte Zeit

80 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Abricht-/Dickenhobel
  • Tisch- und sonstige Sägen
  • Oberfräsen
  • Hobel
  • Exzenterschleifer

Verwendete Materialien

  • Ahorn- und Walnussholz
  • Klappenscharniere
  • Kugelschnapper
  • Montagewinkel
  • Kugelgelenkhalter
  • elektrisch höhenverstellbares Tischgestell

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

14.12.2017

Super Arbeit, ich denke der wird in Echt noch schöner sein als auf den Bildern!

15.12.2017

Sehr schöne Arbeit. Die Details (z.B. Kugelgelenk) sind einfach spitze.

16.12.2017

Hallo, meine Hochachtung für Ihr Projekt! Sind die Metallarbeschläge Kaufteile oder auch selbst gefertigt? Mit diesem Unikat werden Sie sicher lange Ihre Freude haben. Die besten Voraussetzungen für die Präzesionsarbeit der Uhrenfertigung! Mir als Feinmechaniker fordert es den nötigen Respekt ab! Viele Grüße J. Seinige

18.12.2017

Hallo Herr Seinige, vielen Dank für Ihre Lob. Die Metallteile sind nicht von mir gefertigt. Die Kugellagerhalterung stammt aus dem Angelzubehör. Es handelt sich um zwei Rutenhalterungen aus Edelstahl für Boote. Die Montagewinkel sind ebenfalls aus Edelstahl. Beste Grüße Uwe Hähnlein

17.07.2019

Hallo, besteht die Möglichkeit zwecks Fragen zum Uhrmachertisch mit Ihnen Kontakt aufzunehmen? MfG A. Heduck

Kommentar verfassen