Messerbank aus Resten

Hier mal eine Messerbank in der die scharfen gut aufbewahrt werden. Die Bank selbst ist aus Erle-Abschnitten verleimt mit einer Nussbaumeinlage. Eine Messerbank musste eh mal her und das Holz waren Transportschutzabfälle. Herstellungsdauer beträgt ca. 30 min ohne Abbindezeit vom Leim. Verwendet wurden hier lediglich eine Tischkreissäge, Hobel und ein Schleifer. Bei der Einlage ist darauf zu achten, dass diese sauber geschnitten ist und nur unter wenig Spannung in die Messerbank passt, da sonst die schmalen Zapfen brechen können.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen