Huskywagen?

Zugegeben der "Husky" ist etwas klein geraten. Aber einen Wagen bekam er trotzdem. Leimholzreste wurden mit loser Feder zusammengeleimt, zurech geschnitten und als Wagen verleimt. Dazu kamen zwei Leisten als Stangen. Bohrungen für die Befestigungsleinen und die Gewindestange der Räder folgten. Dann war die Farbgebung dran und zuletzt das auf Maß sägen der Gewindestange plus Befestigung mit Muttern und Unterlegscheiben.

Benötigte Zeit

10 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • TK, Bohrmaschine, Bohrständer, Handschleifklotz u.a. Handwerkzeuge

Verwendete Materialien

  • Leimholzreste, M8-Gewindestange, dazu Muttern und Unterlegscheiben, wasserlösliche Farbe, Befestigungsleine

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen