Haustüre

Nach der eigenhändigen Verdoppelung unserer Wohnfläche durch unseren Neubau freute ich mich auf den Selbstbau der Haustüre, der doch wesentlich mehr Spass machte als das Mauern, Betonieren, Verputzen usw.: Meine Skizze auf Sperrholz diente mir als windsichere Vorlage für den restlichen Türaufbau, den ich nur im Kopf plante und abspeicherte. Türe und Festteil bestehen aus je vier miteinander verleimten Lagen, die wärmegedämmt und durch Stahlblech und andere Sicherheits.... (Pssst!) verstärkt sind. Ornamentiertes Wärmeschutzglas verhindert fremde Einblicke, gewährt aber Ausblicke.

Benötigte Zeit

150 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge, Handkreissäge mit Schiene, Band- und Schwingschleifer, Lamellomaschine, Oberfräse, Bohrmaschine

Verwendete Materialien

  • Fichtebretter 19 und 26mm, Lamellos, Holzleim, diverse Türbeschläge, HEWI-Griffe, Blecheinlage, PU-Dämmplatten, Scheiben vom Glaser meines Vertrauens, blaue Lasur

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen