Cajon

Meine Frau wünschte sich vor geraumer Zeit ein Cajon von mir zum Geburtstag. Mir war klar das es nichts von der Stange und auch kein Bausatz sein sollte. Natürlich Eigenbau-ist doch klar! Inspiriert durch das Buch Furniere & Intarsien von Autor Wolfgang Fiwek legte ich in meiner Werkstatt los. Die Seiten habe ich alle selbst furniert. Boden und Decke sind Ahorn, die Seiten Tineo, Vorder- und Rückseite Padouk. In die Vorderseite habe ich eine Taube (Ahornfurnier) mit Ölbaumzweig als Intarsie mit dem Messer eingeschnitten. Für mich war natürlich optimal, das ich das Cajon in meiner Elternzeit bauen konnte und nicht immer Abends nach Feierabend ran "musste".

Benötigte Zeit

45 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge, Hobelmaschine, Handkreissäge, Schiene, Schraubzwingen, Akkuschrauber Bohrer, Senker, kleinen Handhobel zum Kantenhobeln, Schleifklotz und Schleifpapier, Skalpel, Bleistift, Furnierpapier, Schwamm, Lackrolle, selbst gebaute Leimpresse, Fügevorrichtung, Rauhbank,Stichsäge, Bohrer, Zirkel

Verwendete Materialien

  • Birke Sperrholz 6mm, Vorderseite Flugzeugsperrholz 2mm Birke(sehr wichtig, damit ich nach dem furnieren beider Seiten auf ca. 3mm Endstärke komme-Resonanzplatte)
  • Korpusleisen 12x12 mm Birke, Furnier(in meinem Falle Ahorn, Padouk, Tineo),
  • Einsatz für Resonanzloch hinten, Stellfüße für den Boden, Schrauben, Snare Teppich 14 Zoll.
  • Weißleim( ich habe Lackleim von Kleiberit genommen),
  • besonders abriebfesten Lack,
  • Furnierleim

Wie wir Möbel bauen - und warum

Mike Pekovich erklärt in "Wie wir Möbel bauen - und warum", was die Zeit und Mühe wert ist um die Arbeit zu machen, die die Qualität unseres Lebens erhöht.
36,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen