Beistelltische

Ein Freund von mir ist Tischler und er hat vor, einen Workshop anzubieten, an dem in ein paar Abenden Beistelltische gemacht werden können. Er hat dazu Schablonen für die Platte, die Fräsungen und die Beine gemacht, welche ich ausprobieren konnte. Daraus sind zwei Tischchen entstanden. Die Platte ist mit einer Schablone rundgefräst und dann angefast. Die Beine sind konisch und wurden mit einem Schlitten in der Hobelmaschine zulaufend gefräst. Der Tisch mit den durchgehenden Beinen ist aus Rüster, die Beine aus Kirsche, der Tisch mit den nicht-durchgehenden Beinen ist aus Nussbaum. Dank der Schablonen hält sich der Zeitaufwand extrem niedrig. die Platten habe ich natürlich zuerst hobeln und verleimen müssen.

Benötigte Zeit

6 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Oberfräsentisch
  • Stechbeitel
  • Abricht- und Dickenhobelmaschine

Verwendete Materialien

  • Nussbaum
  • Rüster
  • Kirsche

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

20.08.2015

Hallo Stefan, ich habe mir in aller Ruhe Ihre Arbeiten angeschaut und muss sagen, das Sie sehr schöne Projekte umsetzen. Die Handarbeiten sind sehr sauber und handwerklich aufwendig gearbeitet. Das Ihr Freund Schreiner ist gibt Ihnen sicher gute Möglichkeiten Ihrem Hobby nach zu gehen. Von dem was Sie uns hier auf drei Seiten gezeigt haben, bin ich jedenfalls begeistert, man kann Ihre Liebe zum Holz darin erkennen! Sehr schön gemacht. Deshalb gab es von mir durchweg 5 Sterne :-) J. Seinige

20.08.2015

das freut mich. Ja, Holz ist mein ein und alles :-)

Kommentar verfassen