Asymetrische Vase

Einige Stammabschnitte einer Scheinakazie standen für dieses Projekt zur Auswahl. Ich entschied für mich für das senkrecht stehende Scheid auf dem Bild. Die kleine Flasche sollte der Innenteil der Vase werden. Das Scheid schien mir zu klein für die Drechselbank, auch die Idee nach einer anderen Form als "Rund" Ich schnitt die grobe Form mit der Bandsäge zu und hobelte das Holz in die angedachte Form. Anschließendes schleifen auf dem Bandschleifer bis zur groben Endform. Die Endseiten wurden Plan geschliffen, mit Heißkleber eine Spannhilfe angeklebt und auf der Tischkreissäge auf 2 Seiten genutet. In einer weiteren Vorrichtung wurden die restlichen Seiten mit einem Fräser genutet. Die Nuten wurden mit einer 3 mm Nußbaumleiste gefüllt und verschliffen. Auf der Standbohrmaschien wurde die Öffnung für ein Kunststoff Reagenzglas gebohrt. Der Durchmesser war letzlich zu klein für die vorgesehene Flasche. Jetzt wurde mit einem Handhobel die Form nochmals überarbeitet. Die Standfläche wurde nachgearbeitet, sodaß die seitliche Nußbaumnut senkrecht erscheint, obwohl die Vase, welche auf einer Seite eine plane Fläche besitzt, schräg steht. Die Öffnung wurde gerundet und alles mit Hand fein geschliffen, 2x mit Hartwachs behandelt und poliert.

Benötigte Zeit

5 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Bandsäge, Hobel, Schleifpapier, Forstner-Bohrer, Bohrständer

Verwendete Materialien

  • Holzscheid Scheinakazie ( Robinie), Hartwachs, Kunststoff Reagenzglas

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen