Herstellung meines ersten Holzhammers

Diverse Stechbeitel nenne ich schon länger mein Eigen. Verwendet wurden diese mit Handballen oder Metallammer. Ein YouTube Video brachte mich dann dazu, selbst einen passenden Holzhammer herzustellen. Ich entschied mich für die schnelle Variante: 40 mm Buchen Leimholz, Reste einer Wohnzimmer Tischplatte und einem Stiel aus Ahorn, geschnitten aus einer 27 mm Leimholz Arbeitsplatte. Die Abmessungen des Hammerkopfes wurden Frei Hand geschätzt. Zuerst wurde mit der Kreissäge eine Stiel von ca. 30 mm Breite geschnitten. Der Hammerkopf sollte aus 2x 40 mm Buchenholz bestehen. Dieses wurde im Ganzen,bevor er geteilt und verleimt wurde, mit der Tischkreissäge mittig geschlitzt. 13 mm tief und 30 mm breit. Der Stiel wurde eingelegt und die beiden Hälften mit Leim und mit Hilfe von Zwingen verklebt. Der Stiel wurde während der Trocknung aus dem Kopf entnommen. Der Kopf wurde dann auf Maß geschnitten und anschließend verschliffen. Der verschliffene Stiel wurde in die Öffnung des Kopfes eingeführt. Mit einem 10 mm wurde Kopf und Stiel durchbohrt. Ein 10 mm Buchendübel, der ohne Leim in das Loch getrieben wurde, hält Kopf und Stiel zusammen und lässt jederzeit die Möglichkeit offen, Stiel oder Kopf zu bearbeiten.

Benötigte Zeit

1 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Formatkreissäge Erika 85
  • Bandschleifer
  • Schwingschleifer
  • Bohrer 10mm
  • Handhobel zum Formen des Stiels
  • Schleifpapier
  • Schraubzwingen

Verwendete Materialien

  • 40 mm Buchen Leimholzplatte
  • 27 mm Ahorn Leimholz
  • Buchendübel 10mm
  • Weißleim

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen