Wickelkommode

Ich bin im April Vater einer Tochter geworden. Da kam mir im Vorfeld der Gedanke, etwas ganz besonderes für meine Tochter zu bauen. Es kam mir die Idee für eine Wickelkommode.Sie sollte eine schlichte Form haben, jedoch mit dem gewissen etwas und sie sollte zweckmäßig sein für die Zeit danach. Habe rechts noch eine Art Regal gefertigt, was 1. als Schutz für Baby dient und in dem man die Babybadewanne und das Gestell dafür verstauen kann. Die Wickelkommode habe ich überwiegend aus Birke gefertigt mit einem Streifen Roterle in der Schubkastenvorderfront. Diese Roterle findet sich in den Füllungsleisten der beiden Türen wieder. Die Füllungen hat meine liebe Frau bemalt. Die Wickelkommode ist so konzipiert, das diese später dann als Aufbewahrungsmöglichkeit genutzt werden kann. Das war meiner Frau und mir sehr wichtig. Ich habe die Birkenbretter besäumt,6 cm Streifen breit, 25 mm stark gehobelt, verleimt, zugeschnitten, geschliffen, Lamellos gefräst, lackiert, Korpus verleimt usw. Die Schubkästen mit Softeinzügen und die Türen mit gedämpften Topfbändern versehen. Die Zeit die ich aufgewendet habe ist schwer zu beziffern. Ich würde schätzen zwischen 60 und 100 Stunden. Ich möchte mich bei meiner lieben Frau bedanken die mich in dieser Zeit "freigestellt" hat und auf mich verzichten musste. Die Werkzeuge, die ich verwendet habe: -Tischkreissäge -Hankreissäge, Schiene -Oberfräse -Lamellogerät -Rotexschleifer -Städerbohrmaschine -Akkuschrauber -Schraubzwingen -Kappsäge -Raubank

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen