Schmuckkiste mit Geheimfach

Vom letzten eingestellten Projekt hatte ich noch Nussbaum übrig. Daraus habe ich eine Schmuckkiste getischlert. Dazu habe ich die Bohle in der Mitte halbiert, sodass die Holzstruktur umlaufend ist. Das Geheimfach lässt sich durch Druck auf die rechte Leiste, welche normalerweise die Einlage für Ringe hält, öffnen. Die linke Leiste geht durch bis zum Boden, die Rechte läuft in einer Gratnut. Der Zwischenboden wird von Magneten festgehalten, sodass die Kiste auf den Kopf gedreht werden kann, der Zwischenboden sich dabei aber nicht bewegt. Auch bei diesem Projekt ist ganz am Schluss noch ein Malheur passiert. Beim Einschrauben der Scharniere ist eine Messingschraube abgebrochen, die ich dann herausbohren musste. Das entstandene Loch habe ich mit Kit gefüllt. Man sieht es zum Glück nicht mehr.

Benötigte Zeit

16 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge
  • Abricht-Dickenhobel
  • Handhobel
  • Stechbeitel

Verwendete Materialien

  • Nussbaum massiv

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

02.11.2015

Hallo Stefan, kannst Du die Maße der Schmuckkiste angeben? Ich will meiner Mutter auch so eine bauen aus Eiche.

Kommentar verfassen