Plattenkamera

die Bilder zeigen eine gerade fertig gewordene Plattenkamera, dieses Projekt hat mich seit zwei Jahren "verfolgt". Anregeungen gaben mir historische Modelle die ich auf Internetseiten gefunden habe und verschiedenste Bauanleitungen, ebenfals per Internet. alle Messing und Holzteile sind selbst hergestellt (beide Matrialien hauptsächlich mit der Oberfräse). Der Balgen und die Linse sind gekauft. Das Fokus-glas ist auch aus eigener Herstellung- Momentan ist das unterste Teil noch aus Mdf, dieses werde ich noch mal ersetzen. Alle Holzteile mit Ausnahme des Bodens wurden von mit gebeizt und mit dem Polierballen und Shallack von Hand poliert. Die Kamera lädt normale 4x5 Planfilmkasetten dabei wird die Kasette zwischen Kamerarücken und Fokus-Glas geschoben. Das Glas lässt sich um 90° verschieben so dass Aufnahmem im Porträt als auch im Landschaftsmodus möglich sind. Das "Zwischendeck" lässt sich mittels Zahnrad und Gewindestange zum Fokussieren verschieben. Die Linse ist wechselbar und lässt sich zum Transport aus dem vorderen Rahmen nehmen, dann kann die Kamera zusammenklappen. Das letzte Bild zeigt den stolzen Besitzer Liebe Grüße an alle Holzwerker Joseph

Benötigte Zeit

200 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Oberfräse, Sägen Hobel, Beitel, Akkuschrauber

Verwendete Materialien

  • Sapele?Bubinga? habe das Holz bei Ebay ersteigert, kann über die genaue Art leider nichts näheres sagen, Messing Flachmaterial in verschiedenen Dicken und Breiten, Federstahl, Gewindestange, Zahnräder, Balgen aus Stoff(gekauft),

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen