Aufbewahrungsbox für Laborgeräte

Auf dem abendlichen Spaziergang mit unseren Hunden habe ich auf einem Parkplatz einen großen Holzstapel entdeckt, auf dem bei näherem Hinschauen eine dunkle Massivholzplatte lag. Einige Tage später war dort ein Mann mit der Motorsäge beschäftigt, Brennholz zu machen. Ich habe ihn überredet mir die Bohle für kleines Geld zu überlassen. Meine Recherche ergab, es müsste sich um Mahagoni handeln, sicherlich aber ein Edelholz. In Holzwerken 1/2-2010 war die Bauanleitung zu einer japanischen Werkzeugkiste, die mir als Probeprojekt, um mit dem Holz Erfahrung zu sammeln, wieder einfiel. Aufwand war 2 Wochenenden, zum Einsatz kamen Tischkreissäge zum Auftrennen der Bohle und Handkreissäge für den Zuschnitt. Das Innenleben ist aus Sperrholz für Laborgeräte zur Weinbereitung.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen