60 Hocker

In meinen letzten langen Sommersemesterferien hatte ich mir vorgenommen, ein Experiment zu starten. Dazu habe ich mir 1m³ Fichtenholz bestellt(= 13 Bohlen mit 50mm Dicke) um daraus so viel wie möglich Hocker zu tischlern. Ich wollte damit wissen, wie viel Zeit man für die Arbeit in handwerklicher Ausführung benötigt (abgesehen von Hobeln und Fräsen)und wie viele Hocker man aus einem Kubikmeter fertigen kann. Die maschinelle Arbeit des Aufschneidens, besäumen, hobeln, verleimen der Sitzflächen und fräsen der Doppelschlitz-Zapfen-Verbindung war innerhalb von 3 Arbeitstagen erledigt. Dabei konnte ich 60 Sitzflächen mit den Maßen 400x400x40mm schaffen und einen Überschuss an 300 Füßen (zwecks Ästhetik, Ästen und Gleichheit). Hingegen war das Verleimen jedes einzelnen Hockers (Winkligkeit), sowie Schleifen, Verputzen und Ölen eine Herausforderung bei warmen Temperaturen. Mit wasserfestem D4-Holzleim wurden alle Verbindungen verleimt und in der Veredlung habe ich die Hocker mit einer eigenen Mischung von Orangen-Öl, Leinöl und japanischem Holzöl überzogen. Die Hocker haben ein quadratisches Maß von 400x400x400mm. Die Arbeit dauerte insgesamt in etwa 240 Arbeitsstunden, da es serienmäßig die gleichen Arbeitsschritte waren. Die Arbeit streckte sich mit kleinen Pausen von Ende Juli bis Mitte September 2009, welches auch der Grund dafür ist, dass ich mich erst in diesem Jahr mit meinem Projekt bei euch bewerben kann.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen