Bohrerspitzen nachschleifen: Immer den richtigen Winkel treffen

Der gängige Spitzenwinkel bei Spiralbohrern beträgt 118°. Bei Nachschleifen eines Bohrers am Schleifbock kommt es unter anderem auch darauf an, diesen Winkel originalgetreu wiederherzustellen.

Ein passend eingeschnittenes Pappstreifchen kann dabei als Modell dienen. Mindestens genauso pfiffig: Zwei aneinander geklebte Sechskant-Muttern. Sie bilden gemeinsam 120°, also fast exakt den richtigen Winkel, auf den es bei der Bohrerspitze ankommt. Das kleine Kontrollinstrument ist dabei noch leicht zu verstauen oder zu befestigen. Obendrein ist es noch sehr stabil, weil aus Stahl und somit fast unvergänglich – anders als eine Pappschablone.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

14.11.2015

superidee!!!

Kommentar verfassen