Bohrschablone

Da die ollen Balken des Balkenbettes und der zugehörigen Kerzenständer besonders den Forstnerbohrern mit ihren kurzen, mittigen Spitzen wenig Halt bieten, ist die Gefahr des seitlichen Abrutschens sehr groß. Besonders, da sie nicht unbedingt unter eine herkömmliche Tischbohrmaschine passen und dann mit der Handbohrmaschine gebohrt werden müssen. Dagegen entwickelte ich mir eine Schablone, die mittels einer Schloßschraube 80x8mm und einer Flügelmutter stufenlos verstellbar ist, am Balken seitlich mit einer Zwinge gesichert werden kann und zusätzlich noch für das Einbohren von Schranktürscharnieren verwendet werden kann. Denn neben einem derartigen Bett sollte kein Kleiderschrank aus dem Discountmöbelladen stehen. Doch dazu irgendwann später mehr... Die Zahlenangaben sind eingeschlagen und mit Kugelschreiber nachgefahren.

Benötigte Zeit

1 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge, Bohrmaschine, Forstnerbohrer, Band- und Schwingschleifer, Schlagbuchstabenset

Verwendete Materialien

  • Multiplexreste 16 und 30 mm dick, Schloßschraube mit Scheiben und Flügelmutter

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen