Zirbentbett

Ich habe in den Semesterferien ein Zirbenbett gebaut. ich habe mir die rohen Bohlen im Holzhandel geholt und dann angefangen sie mit der Festool Tauchsäge aufzutrennen. danach wurden sei an der guten alten Scheppach gehobelt, im Nächsten Schritt brachte ich sie wieder mit der Tauchsäge aufs richtige Maß und verleimte die Teile. Alles wurde geschliffen und geölt und am Schluss mit Bettbeschlägen verbunden.

Benötigte Zeit

40 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tauchsäge, Hobelmaschine, Akkuschrauber, Exzenterschlleifer, Schraubzwingen, div. Handwerkszeuge

Verwendete Materialien

  • Zirbenholz

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen