Trommelkarde

Da meine Liebste gerne spinnt - NEIN - WOLLSPINNEN ist hier gemeint ;) - habe ich Ihr eine Trommelkarde gebaut. Diese wird benutzt um Rohwolle in Faserrichtung auszukämmen und für die Hanbspindel spinnbar zu machen.

Benötigte Zeit

50 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge

Verwendete Materialien

  • Leimholzplatte (Buche), Kardenbeläge

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

22.06.2015

Moin, klasse Arbeit! Könnte ich evtl den Bauplan dazu haben?

22.06.2015

Beachtliche Arbeit sehr schön ausgefallen

08.08.2015

Einen Bauplan habe ich nicht wirklich gemacht - nur ein paar Funktionsskizzen - ABER ich werde die Karde einfach in einen Plan überführen! (Kann nur aus Zeitmangel ein kleinwenig dauern - HOFFE das würde euch passen)

18.08.2015

Hallo, das ist wirklich eine schöne Trommelkarde! Ich wäre auch ein dankbarer Abnehmer für die Funktionsskizzen. Vielleicht eine Anfängerfrage: Wie sind die Trommeln konstruiert? Vollholzwalzen? So etwas habe ich an anderer Stelle gelesen, aber noch keine geeigneten Walzen gefunden.

16.09.2015

Sieht sehr shon aus. Meine Frau macht das auch mit zwei handtools. Was Sie gemacht haben sieht aber viel besser aus. Functioniert es auch nach wunsch?

22.04.2016

Ich bitte Vielmals Vielmals um enstschuldigung für die wirklich verspätete Antwort! Ich hoffe diese erreicht noch so manchen Interessenten rechtzeitig. In den Bildern ist noch eine kleine Konstruktionszeichnung. Zu der Frage der Trommeln: Die kleine Walze ist ein graues Abflussrohr aus dem Baumarkt und die Große ist ein Kunststoffkanalrohr, welches ich bei einem Installateur ergattert habe :). Auf diese habe ich Seitendeckel aus Holz angeklebt.

Kommentar verfassen