Neuer Terassentisch

Am 16.09.2018 hab ich schon die neuen Bänke vorgestellt,noch mit altem Tisch; dieser ist abgebaut , und die Tischplattenbretter aus mittlerweile verwitterdem Lärchenholz für die neue Platte wiederverwendet. Das Untergestell aus Kiefer , die geschwungenen Beine aus einer Astgabel geschnitten (wg. d. Maserung) und weitgehend der in der natürlichen Form belassen. Tief ins Stirnholz an der Oberseite gefräst (20x60mm) und mit den Mittelteilen verbunden. Bogenförmige Halter für die Fussbretter eingeschraubt. Mit der Flex die Beine noch gefällig geformt und geschliffen. Fuss-Längs-Schrägverbinder eingezapft und verschraubt. Die "alten" Tischbretter etwas kleiner als bisher mit der Kreissäge gesägt , wenig gehobelt um noch verfärbungen zu erhalten. Mit 5 Ouerlatten verschraubt und mit dem Untergestell verheiratet. Jetzt endgültige Länge mit der Handkreissäge ,gefaast (kl. Handkreiss.),und gerundet (OF). Damit die Mittelsäule vom Terassendach nicht stört hab ich noch eine "Bucht" in die T-Platte gesägt geschliffen und geölt.

Benötigte Zeit

30 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • s.o

Verwendete Materialien

  • s.o

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

27.06.2019

Die Idee ist sehr gut! Vielleicht kannst Du noch ein paar Details erwähnen bzw. Fotos machen! ;-) Ich bin nämlich an meinem/unserem ebenfalls (bald) dran. Lieben Dank schon mal im Voraus.

27.06.2019

Danke Sam Was willst Du denn noch genauer wissen? Gerhard

Kommentar verfassen