Mardersicheres Vogelhaus

Meine Frau meinte, dass ein solches Vogelhaus her müsste, weil der "liebe" Marder in unserem Garten das vorhandene Vogelhaus öfter leer räumt. Deswegen wurde Eins mit Vorkragung konstruiert. Vorhandene Reste von Buchenleimholz wurden neu zu entsprechenden größeren Stücken zusammengeleimt - mittels lose Feder, Flachdübel oder Runddübel - nach Bedarf. Zur Sägung der Schräge benutzte ich eine kleine Vorrichtung aus Restholz. Damit hatten sich die vorhandenen Reste wieder bezahlt gemacht.

Benötigte Zeit

5 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • TK, OF, Handwerkzeuge

Verwendete Materialien

  • - Reste Buchenleimholz
  • - Sperrholzreste für lose federn
  • - Reste Deichfolie fürs dach
  • - Dachpappennägel, Schrauben zur Verstärkung
  • - zwei Einschlagmuffen M&
  • und dazu zwei passende Schrauben für die Klappe (Saubermachen muss man ja auch mal...)
  • - Lasur (min. 2x streichen)

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen