Blumensäulen

...als Basis für dekorative Pflanzen und Versteck für notwendiges Allerlei. Meine Säulen sind 40-60cm hoch bei einem Durchmesser von 23-27cm. Sie bestehen aus 8, 10 oder 12 auf der Kreissäge auf gleiche Breite schräggeschnittenen, miteinander verleimten und durch Spanngummis und Zurrgurte dabei gesicherten Rauhspund oder Dielenresten. Danach werden die Böden und Deckel passgenau vorbereitet und eingeleimt, die Türen ausgeschnitten und durch Anschlagsleisten und Magnetschnäpper gesichert sowie mit Griffloch versehen. Kanten oben und unten nach Wunsch runden und schleifen, danach alles ölen. Tipp fürs Einstellen der Schräge des Kreissägeblatts: Kreiswinkelsumme 360° : Anzahl der Winkel : 2 (da jeder Winkel jeweils auf 2 Bretter an deren Stoss hälftig aufzuteilen ist) Beispiel für die Version mit 12 Brettern: 360° : 12 Bretter : 2 = 15°

Benötigte Zeit

15 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge, Band- und Schwingschleifer, Spanngummis und Zurrgurte, Stichsäge, Bohrmaschine, Forstnerbohrer, Akkuschrauber, Oberfräse, Eisensäge, Feile

Verwendete Materialien

  • Fichtebrettreste 19mm, 3-Schichtreste. Sperrholzstreifen, Holzleim, Klavierband, Möbelmagnet, div. Schrauben, Hartöl

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen