Babybett nach Guido Henn

Werde im Februar Opa und habe das Babybett aus der Holzwerken aus 2 vorhandenen Eichenbohlen nachgebaut. Die Holzstäbe habe ich fertig gekauft. Die Rundungen habe ich auf der Tischfräse mit einem 35 mm Radiusfräser hergestellt. Das Bett habe ich mit Leinölfirnis und Orangenöl behandelt.

Benötigte Zeit

40 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge mit Fräsmaschine Felder KF700 sowie Hobelmaschine Knapp 400.

Verwendete Materialien

  • Eiche

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

11.01.2019

Hallo, bin gerade auch am Nachbau des Babybettes. Für mich stellt sich nun die Frage, wie ich die matratzenunterelage an den Eckholmen fixiere. Im Artikel wird nur einfach "Schrauben" genannt.

14.04.2019

Moin moin, ich habe M6 Rampamuffen eingelassen, wollte keine Holzschrauben verwenden.

Kommentar verfassen