Tafelparkett Eichendorff

Neues Tafelparkett für meine Bibliothek. Neben einem Karomuster mit Blume sollte ein Gedicht von Joseph von Eichendorff (Mondnacht 1837) einmal im Kreis lesbar sein.

Benötigte Zeit

450 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Computer! Der gesamte Boden entstand im Layout am Computer in 1:1, der Schriftzug und die Mäander wurden mit einem Kohlendioxidlaser geschnitten und im Vakuumsack verleimt. Die knapp 700 Rechtecke habe ich mit der Kappzugsäge aufgetrennt

Verwendete Materialien

  • Der Boden ist in Segmente unterteilt, das Blindholz ist 18 mm Spanplatte. Darunter habe ich 4 mm Kiefersperrholz verleimt, darauf Starkfurnier 5 mm Ahorn und Nußbaum. Anschließend vollflächige Verleimung der Segmente, die ringsum genutet sind und mit einer 3 mm Sperrholzfeder zusätzlich verbunden wurden.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

23.12.2013

Guten Morgen Herr Schlichter, eine geniale Arbeit, hatte so etwas auch mal vor. Bin Techniker und gel. Tischler und kann die Arbeit nachvollziehen. Falls Interesse würde ich gerne einmal mit Ihnen quatschen, wohne in der Nähe von Osnabrück. Über einen Anruf 017654578663 würde ich mich sehr freuen. Gru0 Günther Meyer

Kommentar verfassen