Baumscheiben-Uhr aus Hainbuche

Eine wunderschöne Baumscheibe aus Hainbuche ( Weißbuche) wird zur einer Uhr. Die Baumscheibe wurde von der Rinde befreit und die Baumkante optisch hergerichtet. Unbewohnt geht es auf die Fräse. Vorher machte es keinen Sinn, da man nie weiß, wer da noch wohnt. Eine Seite wird abgerichtet, die Scheibe umgedreht und die Vertiefung, die eigentliche Uhr, ausgefräst. es folgen die Ausfräsungen für die Intarsien. Diese bestehen aus Eisenholz. Auf der Rückseite wird die Öffnung für das Uhrwerk erstellt. Ein Halterung zum Aufhängen wird ebenfalls gefräst. Dabei wichtig ist, viel Spielraum nach links und rechts zu haben, da man den Schwerpunkt der Uhr ja noch nicht kennt. Anschließend alles fein schleifen und die Oberfläche dünn wachsen.

Benötigte Zeit

3 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • CNC-Fräse. Excenterschleifer

Verwendete Materialien

  • Baumscheibe Hainbuche, Uhrwerk, Zeiger

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen