exzentrische Ritter

Begeistert von den sehr fein gegliederten Schachfiguren des französischen Drechslers Jean Francois Escoulen habe ich mir als Übung im exzentrisch Drechseln meine eigene Truppe skurriler Gestalten geschaffen. Als stilisierendes Element erhielt jede der Figuren eine lanzenartige Spitze auf das Haupt gesetzt, wobei der Lanzenschaft durch das "geöffnete Gesichtsfeld" hindurchgeht, was den Figuren etwas verbohrtes, eigensinniges, halsstarriges verleiht. Die kleinen Figuren sind ca, 130-150mm hoch, im Durchmesser ca. 50mm. Die beiden großen XL-Figuren sind 260mm hoch und im Durchmesser ca. 75mm.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Escoulenfutter No. 1
  • Schruppröhre, Abstechstahl.
  • Formgebung im Exenterfutter:
  • Für die kleinen Figuren eine 10mm engl. Formröhre mit Fingernagelschliff und ein Drechselmeißel.
  • Für die XL-Figuren eine entsprechend größere engl. Formröhre in 13mm auch mit Fingernagelschliff.
  • und den Drechselmeißel.

Verwendete Materialien

  • Holzarten:
  • Kleine Figuren:
  • Birnbaum, Apfelbaum, Ahorn.
  • Die XL-Figuren sind aus Nussbaum und Akazie (Robinie).
  • (Beide Figuren wurden wegen ihres Gerbstoffgehalts
  • ca. 24 Std. mit 12%er Ammoniaklösung geräuchert.)

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

06.11.2013

wunderbar! eine klasse Arbeit, davor kann man nur den Hut ziehen.Chapeau chapeau!

07.11.2013

Sehr schöne arbeit.

27.11.2013

Gratulation! Perfekte Drechselarbeit durch hohes Können! Mich fasziniert jedoch auch die ganz hohe Kreativität in diesem Projekt! Meine tiefe Anerkennung!

20.12.2013

Vielen Dank für die Blumen. : )

Kommentar verfassen