Drechselfräse

Da ich von Beruf Maschinenbaukonstruteur bin, hab ich mir mal die Mühe gemacht eine Drechselfräse zu bauen. Die Maschine ist wie eine Drechselbank aufgebaut, nur dreht ein Hilfsmotor oder manuell eine Kurbel die Spindel mit einem Untersetzungsgetriebe von 30:1. Die Spindel läßt sich auch frei schalten und über eine wechselbare Teilscheibe positionieren und festklemmen. Über ein Vorgelege mit Wechselrädern läßt sich die Oberfräse an zwei Führungschienen mittels Trapezgewindespindel in vielen Steigungen bewegen. Man kann also mit der Maschine eingängige, mehrgängige Gewinde und kannelierte Konturen die auch noch tailliert gesteuert durch ein Leitlineal welches die Oberfräse in der Höhe führt. Also eine Maschine die fast "Alles" kann was mit Drechseln und Oberfräsen zu tun hat.

Benötigte Zeit

500 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Drehbank und Fräsmaschine.

Verwendete Materialien

  • Die Stückliste an Materialien würde den den Rahmen sprengen.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

25.05.2015

Wow, echt ein tolles Projekt. Es hat bestimmt einiges an Ressourcen und Aufwand gekostet. Gefällt mir gut.

26.05.2015

Das kommt auf meine "Wenn ich mal GAAAANZ ziel zeit und noch VIIIIIEL mehr erfahrung habe, will ich sowas auch machen XD

27.05.2015

Komponenten für mechanische Antriebe finden Sie auf folgender Website: https://www.isel.com/germany/de/

Kommentar verfassen