Zahnleisten: Es muss nicht immer eckig sein

Schränke mit Zahnleisten innen tragen Böden elegant: In jede Schrankecke kommt dabei eine gezahnte Leiste. In jedes Zahnleisten-Paar wird auf gleicher Höhe ein passend geformter Riegel gelegt, der den (ggf. an den Ecken ausgeklinkten) Boden trägt.

Zahnleisten waren bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts sehr beliebt. Wie bei Lochreihen ist die Bodenhöhe vielstufig einstellbar. Wer keine Leisten mit vielen eckigen Einkerbungen fertigen mag, kann es sich auch einfacher machen: Dazu wird ein Leistenpaar jeweils zusammengespannt und mit einem Bohrer (Durchmesser gleich Höhe des Einlegeriegels) auf der Nahtstelle in regelmäßigen Abständen durchbohrt. So entsteht auf beiden Leisten eine "Halbloch- Reihe", in die passend abgerundet die Riegel für den Boden eingelegt werden.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen