Kreise überlisten: Ab in die Mitte

Es ist ein Kreuz mit dem Kreis: Wie findet man seinen Mittelpunkt? Bei kleineren Objekten ist das einfach, für die Drechselstube gibt es verschiedenste Arten von Zentrumsfindern. Doch was tun bei einem richtig großen Kreis, etwa einer runden Tischplatte, die genau im Mittelpunkt für einen neuen Fuß gebohrt werden soll?

Alles, was sie dazu brauchen, ist ein möglichst großer Tischlerwinkel, ein großer Zirkel und ein Stift. Im ersten Schritt zeichnen Sie sich eine Linie als Sehne durch den Kreis: Sie muss so liegen, dass die Stahl-Zunge des (wie in der Zeichnung) auf die Sehnenlinie aufgelegten Winkels gerade noch dorthin reicht, wo der Mittelpunkt ungefähr zu vermuten ist. Halbieren Sie diese Sehnenlinie mit dem Zirkel, legen Sie den Winkel auf und zeichnen Sie einen Strich Richtung Zentrum. Dieser verläuft schon durch den Mittelpunkt. Nun die Prozedur mit einer zweiten Sehne wiederholen. Der zweite radiale Strich kreuzt den ersten: Das ist der Kreismittelpunkt!

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen