Fett oder Öl? Silikon!

Welches Schmiermittel ist das richtige? Bei Kunststoffen ist es in der Regel weder Fett noch Öl, sondern Silikon.

Als Spray dringt es tief zwischen zwei bewegliche Kunststoffteile ein und setzt die Reibung deutlich herab. Bestes Beispiel ist ein vielgliedriger Absaug-Rüssel. Seine beweglichen Glieder ermöglichen eine schnelle Einstellung. Ab Werk ist er jedoch gerne viel zu steif. Zwei, drei Stöße in jede Verbindung, und die Beweglichkeit ist hergestellt. Zwei Nachteile hat Silikonspray: Es hält nicht ewig, einmal im Jahr muss die Prozedur ge­gebenenfalls wiederholt werden. Zweitens schmiert es so gut, dass danebengegangener Sprühnebel sogar gefährlich werden kann. Auf dem Fußboden hinterlässt er eine fiese Rutschfläche. Also gut abdecken oder draußen sprühen.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

10.01.2019

Auch Spühlmittel ist ein sehr gutes Schmier- und Gleitmittel. Funktioniert in Kunststofflagern mit Metall auch sehr gut. Mit diesen Trick arbeite ich schon 40 Jahre.

Kommentar verfassen