Verleimpresse / Verleimständer

Da mir beim Verleimen von Schneidebrettern mit herkömlichen Schraubzwingen die Hutschnur gerissen ist habe ich mich um Alternativen umgesehen. --> Auch die alternativen Verleimzwingen brachten nicht den Erfolg --> Etwas Besseres musste her und zwar ein Verleimständer. 1000€ für die kommerziellen Varianten waren mir dann doch zu viel --> Also hieß es "Mach's doch selber"! Ein bisschen Konstruktionsrecherche und und Suchen im WWW wurde ich beim weltgrößten Buchanbieter mit hydraulischen Stempelwagenhebern (2to Presskraft) fündig. 14€/Stück --> SOFORT in den Warenkorb und 2 Tage später schon im Postkasten. Nun begann die Arbeit. Da ich (wie soviele Hobbytischler) nicht mit Platz prassen kann habe ich mich entschieden den Verleimständer an die Wand zu schrauben und diesen mit Scharnieren kippbar zu gestalten. Somit kann das Gestell bei nicht gebrauch flach an die Wand geklappt werden. Pläne muss ich noch ins CAD übernehmen - ABER folgen :). Den Rest erklären hoffentlich die Bilder!

Benötigte Zeit

30 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • TKS

Verwendete Materialien

  • Leimholzplatten Buche
  • Schalungstafel
  • Hydraulischer Wagenheber
  • Kosten: ca. 90€

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

08.07.2016

Hi.Hast Du noch die Adresse von dem Anbieter der Stempel? Gruß

09.07.2016

Hallo! Ich weiß nicht ob es ratsam ist hier verlinkungen oder Werbung zu machen. Such einfach bei Ama**n unter "hydraulischer Wagenheber" - da kannst Du dir dann einen von vielen Anbietern und Marken aussuchen. Egal welche Marke - ich glaube die kommen alle vom gleichen Anbieter aus China! LG

17.02.2017

Begeisterung ! War auch schon bei dieser Idee, aber durch andere Projekte wieder von abgekommen. Und - da auch das typische "Hobby-Platz-Problem" alles durcheinander bringt ... mußte ich Letztens mal Flächen verleimen. Tja, da halfen dann diese Pläne gar nicht ;-( Übrigens - Drücken/ reißen die "kräftigen Jungs" nicht unten den Winkel ab ? Werde mir das auf jeden Fall mal "auf die Liste setzen" so wieder Zeit ist für das Thema! Also Hut ab und Dank für diesen guten Beitrag. Grüße vom Holzwurm am Waldrand ;-)

11.06.2017

Die Gegenlager unten habe ich zwischen den Hauptlängsteilen mit eingeleimt und noch mit Schrauben verschraubt. Die halten die Presskraft gut aus. Also um diese habe ich mir keine Sorgen gemacht. Problem nur nach ein paar Monaten. Ich Hisch habs wieder mal nicht lassen können und die Presse aus Buchenholz gefertigt. JEDER weiß - Buchenholz arbeitet mehr als der Tischler persönlich :D. Ich hatte beim Verleimen der einzelnen längsträger zu wenig Presskraft und die "3 Schichtverleimung" löst sich. Nichts was nicht ein paar Schrauben wieder gut machen können - ABER trotzdem unsauber :(. Das nächste mal wirds ein anderes Holz :).

Kommentar verfassen