Putzhobel – Selbstbau mit altem Kirschen-Eisen

Ein Schnitzerkollege brachte mir eines Tages ein Hobeleisen der Firma Kirschen. Es war ein altes Doppeleisen das ich wieder aufbereitete. Ich entschied mich für dieses Hobeleisen einen Putzhobel zu bauen. Also 22cm lang und ein Bettungswinkel für das Hobeleisen von 49°. Den Namen zu Ehren verwendete ich hauptsächlich Kirschbaumholz. Den Korpus verleimte ich in Sandwichbauweise mit Kirschbaum- und Tannenholz. Als ich meinem Schnitzerkollege das Resultat zeigte war er der Meinung das dieser Putzhobel ein richtiger Handschmeichler sei. LG Holzpaul, der mit dem Holz tanzt

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • TKS, Abrichte, Bandschleifer, Bohrständer, OF

Verwendete Materialien

  • Korpus: 4 Leisten Kirschbaumholz, 3 Leisten Tannenholz
  • Sohle: 1 Leiste Kirschbaumholz
  • Keil
  • ebenfalls aus Kirschbaumholz

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen