2-Achsen Freifräseinheit – Die Umsetzung

Vor einiger Zeit hatte ich schon eine Idee für eine schwebende Fräse als Werkstatttipp eingestellt. Inzwischen hat sich die Zeit gefunden und ich konnte das Projekt umsetzten. Die Träger der Linearschienen und die Höhenverstellung habe ich aus Ahorn hergestellt. Die ursprüngliche Idee war eigentlich wegen der Formstabilität 2*12mm Multiplex zu verleimen und dann daraus die Streifen für die Halter zu schneiden. Der Sinneswandel entstand, weil ich aber genug Ahorn liegen hatte. Ich musste es mir nur auf Stärke hobeln. Die Schienen für die Stoppklötzchen und die Linearschienen zwingen das Holz eh dauerhaft in Form. Der Untere Teil der Halter für die Führungsstangen der Fräse ist eine durchbohrte Sauterschiene. Die Schlossschraube, die ihn gegen den oberen Teil presst passte einfach wunderbar in die Schiene. Da habe ich es mir hier einfach gemacht. Auf dem einen Bild ist dies auch zu sehen. Die Höhenverstellung, die zum Anpassen an die Werkstückdicke dient, habe ich mit einem Langloch im Halter und einer horizontal verlaufenden Schiene in der Werkbank realisiert. Ferner habe ich entgegen der bereits als Werkstatttipp vorgestellten Idee die Vorrichtung mehr über die Bandzange herausragen lassen, um auch dort eingespannte Werkstücke zu erreichen. Die mobile Werkbank und den zugehörigen Unterschrank hatte ich mir schon vor längerer Zeit gebaut. Diese sind in der Zeitangabe nicht mit enthalten. Für die Vorrichtung habe ich die Werkbank nur um die genannte Schiene für die Höhenverstellung erweitert. Da die Linearschienen ihren Preis haben, beliefen sich die Gesamtkosten für das Projekt auf ca. 300€ Inzwischen habe ich die Vorrichtung schon ein wenig benutzt und bin sehr zu frieden. Sie führt sehr präzise und entsprechend sind auch die Ergebnisse. Auf eines der Bilder sieht man den Erstversuch in dem ich ein Ahornbrett abgerichtet habe.

Benötigte Zeit

15 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Abricht-Dicktenhobelmaschine
  • Tischfräse
  • Bohrmaschine
  • Akkuschraube
  • Handwerkzeuge

Verwendete Materialien

  • 4x 16mm Linearführungen Länge 1200mm
  • 8x Linearwagen
  • 20 mm Ahorn
  • 12mm Multiplex für den Halter der Fräse
  • diverse Schrauben und Muttern

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

27.05.2015

Linearführungen und Aluminiumprofile

27.05.2015

finden sie auf folgendem Link https://www.isel.com/germany/de/produkte/mechanik/linearfuhrungen-und-zubehor/linearschiene-verbund-lsv.html

27.05.2015

Das Material, welches man da sieht, sieht schon sehr vielversprechend aus. Falls Du dort arbeitest und deshalb hier Werbung machst, hätte ich noch einen Verbesserungsvorschlag für den Onlineshop. Ich möchte meine Sachen auch bequem mit den Smartphone kaufen können. Das fehlt mir hier ein bisschen. Ich habe meine Linearschienen als Set über EBay gekauft. Vielleicht bietet Ihr auch einfach Sets an. Wenn ich erst schauen muss, was passt wie wo zusammen und dann eine Preisanfrage machen muss, wird es mir einfach zu viel. Geht anderen manchmal auch nicht anders. Gruß Stephan

09.06.2015

Deine 2-Achsenfräseinheit ist eine tolle Sache und verdient meinen höchsten Respekt. LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt

Kommentar verfassen