Wandfutter

Schon seit zwei Jahren wollte ich für einen Wandvorsprung bei uns zu Hause ein Wandfutter im Eingangsbereich bauen. Wie das aber manchmal so ist, sind viele Ideen vorhanden, aber die Zeit zu knapp bemessen. In meiner Elternzeit Teil 2 bekam ich von meiner Familie die Zeit dieses Projekt endlich zu verwirklichen. Ich habe das Wandfutter aus Ahorn hergestellt. Ich habe es aus 5,5 cm breiten Ahornstreifen ausgehobelt und verleimt. Die Belege an den Außenseiten habe ich mit Lamellos verbunden. Die ornamentartigen Blumen habe ich mit Oberfräse, Kopierring, Ornamentfräser und verschiedenen Schablonen eingefräßt. Anschließend habe ich die Fläche feingeschliffen und mit Acryllack endbehandelt. Zur Befestigung des Futters habe ich 2K Schaum benutzt und bis zum aushärten mit stabilen Holzleisten verstrebt. Das Futter ist 2,52 m lang und 27,5 cm breit.

Benötigte Zeit

17 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Handkreissäge,
  • Schiene,
  • Tischkreissäge,
  • Rotex Schleifer,
  • Abricht-Hobelmaschine,
  • Schraubzwingen,
  • Oberfräse, Kopierring, Fräser
  • verschiedene Schablonen,
  • Weißleim,
  • Lamellofräse,
  • Sandpapier, Schleifklotz

Verwendete Materialien

  • Ahorn

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen