Terrassenblumentröge

Abends, bei einem Gläschen Rotwein auf unser Terrasse entstand die Idee, unsere alten und beschädigten Blumentöpfe durch neue selbst gebaute Holztröge zu ersetzen. Für die Tröge wurden Eckhölzer aus Robinienholz konisch zugeschnitten, gefast und die Innenseite jeweils rechts und links im 45 °-Winkel eingeschnitten (zur Anlage der Seitenwände). Die dabei entstandene Dreiecksleisten habe ich später zur Befestigung der Seitenwände im Eckstoss verwendet.Die Verbindung der Füsse mit den Eckhölzern wurden mit Dominodübeln ausgeführt.Die Seitenwände, bestehend aus 6 einzelnen Tropenholzbrettern, wurden ebenfalls mit dem Dominosystem zusammengefügt.Als Boden wurde eine Siebdruckplatte eingepasst. Die Tröge wurden innen mit Teichfolie ausgekleidet. In der Bodenmitte wurde eine Abflussbohrung angebracht, in die ein Metallstutzen mit Kragen eigesetzt wurde. Für die Randabdeckung oben habe ich aus 1,5 mm VA-Blech Profile gekanntet, am Eckstoss verschweißt und poliert

Benötigte Zeit

40 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge
  • Hobelmaschine
  • Dominodübelfräse
  • Exzenterschleifer
  • WIG-Schweissgerät

Verwendete Materialien

  • Robinie
  • Tropenholz aus Indien(Transportpaletten) Baumart unbekannt
  • Tropenholz aus Brasilien (Reklamationsbettpfosten) Baumart unbekannt
  • Siebdruckplatte
  • VA-Blech

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen