Spiegelrahmen

Ein vom Müll geretteter Spiegel sollte einen neuen Rahmen bekommen. Aus Buche Reststücken habe ich zuerst einen Rahmen gedübelt und verleimt, danach die äußere Form mit der Stichsäge ausgesägt und schließlich die abgesetzten Ecken mit verschiedenen Schnitzwerkzeugen bearbeitet. Die geschnitzten Flächen habe ich mit einer dunklen Beize behandelt um sie noch stärker hervorzuheben. Anschließend wurde der Rahmen noch mit Leinölfirnis geölt.

Benötigte Zeit

0 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Stichsäge
  • Schnitzwerkzeuge

Verwendete Materialien

  • Massivholz Buche
  • Beize-Dunkel
  • Leinölfirnis

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen